Jürgen Schneider heißt der neue nebenamtliche Vorstand der Baugenossenschaft Winnenden (BGW). Der 61-jährige Leutenbacher „beerbt“ somit Diethard Fohr, kündigt aber gleich an, dass er weder Bauleitung noch Projektsteuerung bei den Bauvorhaben übernehmen wird. „Ich bin parallel noch im Hauptberuf und werde meine Zeit für die strategische Entwicklung und das Vier-Augen-Prinzip der beiden Vorstände verwenden“, so Schneider.

Scan - Ziel bleibt: Mehr Wohnungen